top of page

Fördermittelberatung 

Technovationen - Ihre Experten für Technologien und Innovationen

Hier finden Sie die optimale Förderung Ihrer innovativen Entwicklungsprojekte.
Wir unterstützen Sie bei der Beantragung und Abwicklung von Fördergeldern.

TOP Consultant 2022🏆

Bundespräsident a.D. Christian Wulff überreicht Robin Peters die Auszeichnung

Ihre Vorteile

250.000 €

Für die Entwicklung Ihrer innovativen Produkte und Verfahren. Wir beschaffen für Sie Fördermittel aus dem Förderprogramm ,,ZIM" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

Ohne Risiko

Fair & Transparent:

Wir profitieren nur, wenn Ihr Antrag genehmigt wird. Das Risiko, einen ca. 60-seitigen Antrag ohne Erfolg zu schreiben, liegt zu 100% bei uns.

Geringer Zeiteinsatz

Ihr Zeitinvest? Maximal 20 Stunden.

Wir nehmen Ihnen alle möglichen Arbeiten ab.

Wir schreiben den Antrag und übernehmen während der Projektlaufzeit sämtliche Bürokratie.

Hohe Erfolgschancen

192 von 198 ZIM-Anträgen hat unser Expertennetzwerk zum Erfolg gebracht (31.03.2023). Wenn wir ein Projekt für erfolgversprechend halten, tun wir alles, um diesen Erfolg herbeizuführen.

Kundenstimmen

Wir haben Expertise in allen Technologie-Branchen, auch wenn viele Kunden aus dem Bereich Software kommen.

ZIM Testimonial Portrait Daniel Burns Testifi GmbH.jpg
"Als Deeptech-Unternehmen stehen wir bei Förderanträgen vor der Herausforderung, unsere abstrakten Ideen so klar verständlich zu formulieren, dass ein außenstehender Gutachter die Förderfähigkeit nachvollziehen kann. Robin und seine Partner wissen genau, wie man einen Antrag richtig definiert, damit er auch durchgeht. So wurde unser Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit 247.500 € bezuschusst. Das nächste Projekt mit Technovationen steht bereits in den Startlöchern."

Daniel Burns, Geschäftsführer Testifi GmbH

  • LinkedIn

Im Wirtschaft TV durfte ich Tipps geben,

wie Unternehmer sich im Förder-Dschungel zurechtfinden.

Let's connect on LinkedIn!

  • LinkedIn

Das sind wir.
Mit Begeisterung bei der Sache.

Fördermittel Forschung Robin Peters.jpg
  • Förderung technologischer Innovationen​

  • Fördermittelberatung

  • Marktanalysen

  • Markteinführungskonzepte

Robin Peters, Gründer

Bachelor of Science Business Administration

  • LinkedIn
ZIM Fördermittelberater Partner Portrait Andre Peters.jpg
  • Förderung technologischer Innovationen​

  • Fördermittelberatung

  • Marktanalysen

  • Markteinführungskonzepte

Andre Peters, Co-Autor

Diplom-Kaufmann und Fördermittelveteran

  • LinkedIn
ZIM Fördermittelberater Partner Portrait Lutz Lukas.jpg
  • Software​

  • Künstliche Intelligenz

  • Supply Chain

  • Produktionstechnik

Lutz Lukas, Co-Autor

Master of Science Informatik

  • LinkedIn

Sie konzentrieren sich auf die Produktentwicklung.

Wir beantragen die staatlichen Fördermittel dafür.

In 3 kurzen Schritten zu 250.000 €

1

Projektidentifikation

In dieser Phase ist es wichtig groß zu denken. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Chancen auf Fördergelder zu maximieren. Wir dienen an dieser Stelle auch als Ihr Sparringspartner und Ideengeber für das Projekt. 

 

In 2 gemeinsamen Workshops planen wir die Konstellation und prüfen die kaufmännischen und technischen Anforderungen. 

2

Antragsprozess

Wir haben in den vergangenen Jahren mehr als 190 Projektbeschreibungen geschrieben und eingereicht und wissen daher was die Fördergeber schätzen.

Mit Ihrem Input aus den beiden Workshops schreiben wir 
die Projektbeschreibung (ca. 30 Seiten) und füllen

das Antragsformular (ca. 30 Seiten):

 

  • Marktanalysen

  • Zielgruppenanalysen

  • Technologievergleiche

  • Kommunikation mit dem Projektträger

  • Analyse vertriebsfördernder Maßnahmen

  • Recherchen in wissenschaftlichen Datenbanken

  • Analyse technologischer und wirtschaftlicher Risiken

  • Zusammenfassungen wissenschaftlicher Datenbanken

  • Erstellung technischer Veranschaulichungen und Zeichnungen

  • Erarbeitungen von Markteintritts-Szenarien und Business-Plänen

3

Projektbearbeitung

Wir begleiten Sie in der Phase der Projektarbeit, um Ihnen die damit verbundenen zeitintensiven Tätigkeiten abzunehmen.

 

Unterstützung bei der Erstellung von

  • Zwischenberichten

  • Abschlussberichten

  • Änderungsanträgen

  • Zahlungsanforderungen

  • Nachfragen der Gutachter

 

Wir pflegen für Sie projektbegleitend unser Controlling-Tool und stellen es Ihnen für die Planung und Verwaltung Ihres Innovationsprojektes zur Verfügung. Es bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über alle Ihre F&E-Aktivitäten und -Ausgaben und zeigt mit intelligenten Features Potenziale beim Einsatz Ihrer Forschungs- und Entwicklungsressourcen auf.

Sie haben Fragen zur optimalen Finanzierung Ihrer innovativen Entwicklungsprojekte?

Dann nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt mit mir auf.

Per Telefon, Email, LinkedIn oder Kalenderbuchung.

Schnell und kostenlos erfahren, ob ZIM für Sie geeignet ist.

Klicken Sie sich selbst durch Ihre individuelle Analyse.

Robin Peters

Gründer und Fördermittelberater

Telefon

040 716 26 066

Email

Connect

  • LinkedIn

Umsatzwachstum durch Fördermittel:
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das beste Förderprogramm.

Es gibt exakt 1 Förderprogramm in Deutschland, das unbürokratisch, lohnenswert und erfolgversprechend ist:

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (kurz: ZIM) aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Büro ZIM Fördermittelberatung Technovationen

Mehr als 40.000 Projekte wurden bereits gefördert.

Und trotzdem ist ZIM noch nicht im gesamten Mittelstand bekannt. Unternehmen können branchen- und technologieunabhängig und zu beliebigen Zeitpunkten ihre Anträge stellen. Auch die Zahlungsabwicklung funktioniert unbürokratisch.

Mittelständische Unternehmen erhalten für ihre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Zuschüsse von ca. 150.000 € bis ca. 277.500 €, die sie nicht zurückzahlen müssen. Und das auch mehrfach, bis zu zweimal pro Jahr.

Die wichtigste Hürde ist die Antragstellung.

Das Unternehmen muss ausführlich darlegen, dass das Entwicklungsprojekt den Stand der Technik übertrifft und später auch gute Vermarktungschancen hat. Hierbei kommen wir als Berater ins Spiel: Robin Peters · Technovationen erstellt Ihren ca. 60-seitigen ZIM-Förderantrag auf eigenes Risiko. Honorare werden nur fällig, wenn für Sie ein positiver Zuwendungsbescheid ergeht. Anschließend übernehmen wir für Sie die komplette bürokratische Abwicklung während der Projektlaufzeit. Wir arbeiten mit einem Team von 15 Technologen zusammen, allesamt Spezialisten für Technologien & Innovationen.

Fördervoraussetzungen (Auszug):

  • Der Antragsteller ist ein etabliertes und stabiles KMU (kleines, mittleres Unternehmen).

  • Größenklasse der Unternehmensgruppe: Zwischen 10 und 1.000 Mitarbeiter (dehnbar).

  • Das Entwickler-Team ist beim Antragsteller festangestellt und technologisch geeignet.

  • Mit dem Entwicklungsprojekt wurde bei Antragstellung noch nicht begonnen.

  • 1) Was macht Technovationen besonders?
    Wir sind keine Fördermittelberater im herkömmlichen Sinne. Unternehmen, die diese Bezeichnung für sich in Anspruch nehmen, müssen mehr als 200 europäische, nationale und regionale Förderprogramme im Detail beherrschen. Sie behaupten, das beste Programm für jeden Einzelfall zu finden. Sie verschweigen z.B. oft, dass EU-Förderungen eine Eintrittswahrscheinlichkeit von weniger als 5% haben. Und sie kennen natürlich auch nicht alle Gutachter und Entscheider. Dieser Ansatz ist somit nicht seriös und wenig effizient. Wir haben uns auf genau ein nationales Förderprogramm spezialisiert und passen die Forschungs- und Entwicklungsprojekte unserer Kunden gezielt dem ‘Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)’ aus dem Bundeswirtschaftsministerium an. Wir schärfen Projektideen so zielgenau, dass sie jede Förderfähigkeitsprüfung und jede Marktanforderung bestehen. Gelingt dies nicht, lassen wir die Finger davon. Dieser Beratungsweg ist beispiellos in der Branche und er ist erfolgreich. Hier einige harte Fakten: Wir erstellen den umfangreichen Fördermittelantrag stets auf eigenes Risiko. Ohne Zuwendungsbescheid fließt kein Honorar. Mit Hilfe unseres Partnernetzwerks wurden bis zum Dezember 2021 insgesamt 171 von 177 ZIM-Anträge zum Erfolg gebracht. Robin Peters hat mehr als 12 Technologie- und Branchen-Spezialisten um sich versammelt, die u.a. aus den Bereichen Informatik (Hard- und Software), Mathematik, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Anlagenbau, Chemie und Physik stammen. Mehrere unserer Partner haben selbst mal bei den Projektträgern als Gutachter der Fördermittelanträge gearbeitet. Sie bringen somit massive Erfahrung und kennen die interne Verwaltungspraxis von ZIM Wir übernehmen während der gesamten Projektlaufzeit die komplette ZIM-Abwicklung. Zudem stellen wir Ihnen unser speziell für die Planung und Verwaltung von Innovationsprojekten entwickeltes Controlling-Tool zur Verfügung. Es bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über alle Ihre FuE-Aktivitäten und -Ausgaben und zeigt mit intelligenten Features Potenziale beim Einsatz Ihrer Forschungs- und Entwicklungsressourcen auf. Wir haben keine Kunden – wir sind Partner. Vertrauen und Transparenz werden gelebt und bilden das Fundament unserer Zusammenarbeit. Ich, Robin Peters, stehe Ihnen immer als direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Für unsere Qualität stehe ich mit meinem Namen.
  • 2) Macht es Sinn, direkt ein persönliches Gespräch zu vereinbaren?
    Da wir unsere Förderanalyse für Sie kostenfrei anbieten, möchten wir Sie zunächst in einem unverbindlichen Telefonat oder im Rahmen einer Videokonferenz kennenlernen und Ihre Ideen kurz gemeinsam skizzieren, um die Erfolgschancen für Ihr Projekt einschätzen zu können.
  • 3) Was ist mit Ihrem Honoraranspruch, wenn ein Projekt abgelehnt wird?
    Wir arbeiten immer rein erfolgsabhängig. Das heißt, wenn Ihr Projekt aus technischen oder kaufmännischen Gründen endgültig abgelehnt wird, erhalten wir kein Honorar.
  • 4) Müssen wir die Zuwendung zurückzahlen?
    Nein. Bei der ZIM-Förderung handelt es sich um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss. Selbst für den Fall, dass Sie das Projekt abbrechen müssen, dürfen Sie das gesamte Geld, welches Sie bis zum Tag des Projektsabbruchs erhalten haben, behalten.
  • 5) Unterstützen Sie uns auch während des Projekts bei der ZIM-Bürokratie?
    Ja, Technovationen führt Sie von Anfang bis Ende durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand.
  • 6) Sind Sie deutschlandweit tätig?
    Ja, unsere Kunden und Partner kommen aus den verschiedensten Regionen. Wir sind immer für Sie erreichbar. Auch kurzfristig vor Ort, falls gewünscht.
  • 7) Was wird gefördert?
    Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (FuE), die zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen führen. Diese neuen Produkte oder Verfahren müssen mit ihren technologischen Funktionen/Parametern/Merkmalen den internationalen Stand der Technik übertreffen. Dabei muss der Lösungsweg ein erhebliches, aber beherrschbares technologisches Risiko aufweisen.
  • 8) Welche Branchen und Technologien werden gefördert?
    ZIM ist für alle Branchen und alle Technologien offen.
  • 9) Wann können ZIM-Anträge gestellt werden?
    Jederzeit.
  • 10) Wie lange dauert eine Antragerstellung erfahrungsgemäß?
    Bei einem ZIM-Soloantrag liegen zwischen Kickoff-Meeting und Versanddatum des Antrags in aller Regel 4-5 Wochen. Ein ZIM-Kooperationsantrag benötigt je nach Zahl der Kooperationspartner 6-8 Wochen.
  • 11) Wie hoch ist der zeitliche Aufwand für das antragstellende Unternehmen während der Antragerstellungsphase?
    Im Regelfall beträgt der Zeitaufwand für die beteiligten Mitarbeiter des Unternehmens (Geschäftsführer + Entwicklungsleiter + Finanzmitarbeiter) in Summe ca. 20 Stunden. Wenige, aber klar definierte Zuarbeiten sind notwendig. Wenn Sie mit uns zusammenarbeiten, haben Sie immer den Kopf frei für die Umsetzung Ihres Projektes.
  • 12) Wie lange dauert ein ZIM-Förderprojekt?
    Solo- oder Kooperationsprojekte laufen in aller Regel zwischen 12 und 30 Monaten. Tendenziell gilt: Je größer ein Unternehmen, desto kürzer; je kleiner, desto länger.
  • 13) Wie hoch sind die maximalen Fördersummen in absoluter Höhe?
    Best Case: 277.500 € Die Förderhöhe hängt von der Unternehmensgröße, dem Unternehmensalter, dem Unternehmensstandort und der Projektart (Soloprojekt oder Kooperationsprojekt) ab. Die mögliche Zuwendung des F&E-Projektes bei einer Vollausschöpfung liegt zwischen 135.000 € und 247.500 €. Es gilt: Je größer ein Unternehmen, desto niedriger der Zuschuss. Wenn Ihr Unternehmensverbund 250+ Mitarbeiter hat, können Sie maximal eine Zuwendung von 135.000 € erhalten. Zusätzlich sind weitere 30.000 € Förderung für Dienstleistungen zur Markteinführung erreichbar.
  • 14) Wie ist die Arbeitsteilung mit meinen Partnern?
    Häufig ziehe ich bei der Antragerstellung noch weitere Partner aus meinem Netzwerk zu Rate. Dies geschieht, um stets die besten Ergebnisse zu erzielen. Wenn mich einer meiner 12 Partner bei der Antragstellung unterstützt, dann meistens, weil er genau die beantragte Technologie und den Stand der Technik beherrscht und diese Antragsteile somit auch schreibt. Ich bin dann eher für die konzeptionellen und kaufmännischen Fragestellungen des ZIM-Antrags da und verantworte alle Dienstleistungen komplett. Wenn also diese FAQ in der Ich-Form geschrieben sind, so gilt in Bezug auf meine hochgeschätzten Partner auch uneingeschränkt die Wir-Form.
kontakt

KONTAKT

ZIM Fördermittelberater Robin Peters Tec

Rufen Sie mich jetzt an.

Ich bin immer erreichbar und gespannt auf Ihre Idee.

Telefon

040 716 26 066

Email

Adresse

Marienthaler Str. 145,

20535 Hamburg

bottom of page